Deutsch | English |
|
update:06.06.2017




Ihr Problem als Rechtsanwalt

Mehr als gelegentlich werden Sie in Ihrer anwaltlichen Praxis mit Mandanten konfrontiert, die berechtigte Ansprüche gegen Dritte haben, die für eine gerichtliche Geltendmachung erforderlichen Vorschüsse auf die Anwalts-, Gerichts- und Sachverständigenkosten jedoch nicht aufbringen können.

Kommt die Beantragung von Prozesskostenhilfe nicht in Betracht und gewährt die Rechtsschutzversicherung keine Kostendeckung, scheidet die Beauftragung Ihrer Kanzlei aus.

Der erzielbare Umsatz bleibt aus. Nur eine Erstberatung kann abgerechnet werden.